^Back To Top

Войти через соцсети

   

На развитие сайта)

Авторизация

Пользователи Online

Сейчас 35 гостей и ни одного зарегистрированного пользователя на сайте

Статистика


Яндекс.Метрика

Темы

Das Klima in Belarus

Weißrussland, auch Belarus genannt, ist ein Binnenstaat in Osteuropa, die Hauptstadt Minsk liegt auf dem 59. Breitengrad. Das Land erstreckt sich zwischen dem 56. und 60. Breitengrad und grenzt im Westen an Polen, im Norden an Litauen und Lettland, im Osten an Russland und im Süden an die Ukraine. Das Klima ist gemäßigt kontinental, mit großen Temperaturunterschieden zwischen den Sommermonaten und den Wintermonaten.

Die Winter sind sehr kalt und schneereich, die Temperaturen fallen ab November unter den Gefrierpunkt und bis März muss mit Frost, zumindest in den Nächten, gerechnet werden. Am mildesten ist es im Winter im Südwesten, kälter dagegen im Nordosten.

MEIN LEBENSLAUF UND MEINE FAMILIE

1. Ich heiße Marina Wassiljewa. 2. Ich bin am fünften März 1990 (neunzehnhundertneunundneunzig) in Wolgograd geboren. 3. Meine Kindheit verlief in verschiedenen Städten unseres Landes, weil mein Vater Offizier ist. 4. 1997 (neunzehnhundertsiebenundneunzig) kehrten wir nach Wolgograd zurück. 5. Hier ging ich in die erste Klasse der allgemein bildenden Mittelschule Nummer zwanzig. 6. Ich lernte immer gut, nahm am Leben der Schule aktiv teil. 7. Ich interessiere mich für die Werke der deutschen Schriftsteller und darum besuchte ich den Zirkel für deutsche Literatur. 8. Meine Lieblingsfächer waren Russisch, Literatur, Deutsch. 9. In diesem Jahr beendete ich die elfte Klasse und möchte an der pädagogischen Hochschule weiter studieren. 10. Ich will Deutschlehrerin werden. 11. Ich interessiere mich auch für Musik und spiele gut Klavier. 12. Ich beendete voriges Jahr die Musikschule. 

Meine Familie

1. Wollen wir uns bekannt machen! 2. Mein Name ist Dima Jefremow. 3. Ich bin 17 Jahre alt und lerne in der elften Klasse einer Mittelschule. 4. Das ist mein letztes Schuljahr, dann möchte ich an der Universität Jura studieren.

5. Unsere Familie ist ziemlich groß. 6. Sie besteht aus fünf Personen: Vater, Mutter, meinen Geschwistern und mir. 7. Wir wohnen in Wolgograd, Tschechow-Straße 7, Wohnung 20. 8. Mein Vater ist 45 Jahre alt, er ist Jurist von Beruf und arbeitet als Advokat. 9. Seine Arbeit ist sehr interessant, und ich möchte seinem Beispiel folgen. 10. Meine Mutter ist vierzig, sie arbeitet als Ärztin in einer Klinik. 11. Sie ist verantwortungsvoll und aufmerksam und freut sich immer, wenn ihre Kranken wieder auf die Beine kommen. 

MEIN FREUND

1. Die Freundschaft spielt im Leben des Menschen eine sehr große Rolle. 2. Ohne richtige Freunde kann ich mir mein Leben nicht vorstellen 3. Ein Freund teilt mit mir sowohl Glück, als auch Unglück. 4. Das ist ein Mensch, der mich nicht verrät, der mich immer versteht.

5. Mein bester Freund heißt Anton. 6. Ich möchte von ihm erzählen. 7. Anton ist 15 Jahre alt. 8. Er stammt aus einer guten Familie. 9. Sie besteht aus fünf Personen: das sind sein Vater, seine Mutter, seine ältere Schwester und sein jüngerer Bruder. 10. Die Schwester ist 18 Jahre alt. 11. Sie studiert an der Uni Wolgograd an der philologischen Fakultät. 12. Ihr Fach ist Deutsch, sie will als Dolmetscherin arbeiten. 

FREIZEIT UND HOBBY

1. "Freizeit" und "Hobby" – diese zwei Begriffe sind miteinander sehr eng verbunden. 2. Im Durchschnitt arbeiten die Leute ca. 40 Stunden pro Woche. 3. Nach ihrem Arbeitstag und am Wochenende verfügen sie über relativ viel Freizeit. 4. Diese Freizeit füllen sie unterschiedlich aus. 5. Viele Leute haben ein Hobby, dem sie sich nach Feierabend widmen. 6. Briefmarkensammeln, Basteln, Fotografieren oder Malen sind einige dieser Freizeitaktivitäten. 7. Womit noch beschäftigen sich die Menschen in der Freizeit? 

UNSERE WOHNUNG

1. In jeder Stadt baut man neue Wohnhäuser. 2. Man baut ganze Neubaubezirke mit Wohnhäusern, Schulen, Kindergärten, Grünanlagen.

3. Ich wohne auch im Neubaubezirk, in einem neunstöckigen Wohnhaus. 4. Meine Adresse ist: Lesnaja 4, Wohnung Nummer 14. 5. Unsere Wohnung im dritten Stockwerk ist sehr bequem, mit allem Komfort: Zentralheizung, Gas, kaltes und heißes Wasser, Balkon, Telefon. 6. Die Wohnung ist fünfundvierzig Quadratmeter groß. 7. Sie besteht aus drei Zimmern, einer Küche, einem Badezimmer und einer Toilette. 8. Vom Korridor aus führen die Türe in alle drei Zimmer: Wohnzimmer, Schlafzimmer und mein Arbeitszimmer. 

MEINE HILFE ZU HAUSE

1. Ich bin 15 Jahre alt und gehe in die neunte Klasse. 2. Wir sind vier in der Familie: der Vater, die Mutter, mein jungerer Bruder, der in der ersten Klasse lernt, und ich. 3. Der Vater arbeitet von früh bis spät. 4. Die Mutter ist auch berufstätig und muß noch den Haushalt fuhren. 5. Sie hat immer alle Hände voll zu tun, darum helfe ich ihr, wo ich kann. 6. Am Wochenende raumen wir die Wohnung zusammen auf. 7. Wir wischen Staub ab, putzen die Teppiche. 8. Der Vater und der Bruder machen mit. 9. Vor kurzem haben wir eine neue Waschmaschine gekauft, und jetzt wasche ich mit Vergnügen, da? heißt, ich schalte die Maschine ein – und habe eine Stunde Freizeit! 10. Leider muß man noch bügeln, und das gefällt mir gar nicht. 11. Jeden Tag gehe ich auch einkaufen.

MEIN ARBEITSTAG

l. Mein Arbeitstag beginnt recht früh. 2. Punkt sieben Uhr klingelt der Wecker. 3. Ich erwache und stehe sofort auf. 4. Nach der Morgengymnastik gehe ich ins Badezimmer und mache schnell meine Morgentoilette: ich wasche mich, putze mir die Zähne, kämme das Haar. 5. Meine Mutter bereitet inzwischen das Frühstück zu. 6. Zum Frühstück esse ich gewöhnlich Brötchen mit Wurst und Käse und trinke eine Tasse Kaffee oder Tee. 7. Dann kleide ich mich an und eile in die Schule.

Copyright © 2013. SoSassy  Rights Reserved.